Reise 0001

< Reisetagebuch

Warum nicht das unangenehme mit dem angenehmen verbinden? Darum führt der zweite Trip beruflich nach Würzburg. Statt einem Hotel heisst es diesmal allerdings Übernachten im Wohnmobil.

2017-05-14

Am Abend geht es los. Gemütlich Richtung Würzburg. Das Wetter ist teilweise grauenvoll, aber im Wohnmobil ist es bequem, warm und trocken...

2017-05-15

Arbeiten und zum Abend entspannen am Main. So kann man das Leben genießen.

So geht es jeden Tag. Bis...

2017-05-18

Eigentlich war der Plan heute Wasser aufzufüllen und Abwasser und Toilette zu entleeren. Leider sprang das Fahrzeug nicht an, so dass der ADAC kommen musste.

Das Ergebnis ist eine defekte Starter-Batterie. 175 Euro ärmer funktioniert alles wieder.

Zum Schluss gab es noch ein interessantes Erlebnis. Ein neuer Gast hat sich so zwischen zwei Wohnmobile gestellt, dass einer von beiden das Fenster nicht mehr zu bekommen hat. Anschliessend war der Fahrer verschwunden. Mit offenem Fenster ließ sich aber auch die Tür nicht mehr schließen, so dass diese Theoretisch mit offener Tür hätten schlafen müssen.

Doch auch hier konnte der ADAC helfen. Kurzerhand hat er den Wohnwagen aufgebockt, um das Fenster und damit auch die Tür schließen zu können.

2017-05-19

Nach dem Schreck Gestern regnet es die ganze Nacht. Wenigstens geht es heute zurück, so dass die Woche beendet ist.