Viva La Espania

< Reisetagebuch

01.03.2018

Die Reise geht los. Das erste Ziel soll Spanien sein. Also am ersten Tag quer durch Deutschland und nach Frankreich fahren.

Die Fahrt durch Frankreich war dann nicht so einfach, wie angenommen. Das mit dem Schnee räumen wird da offensichtlich weniger ernst genommen, als in Deutschland. Glatteis ist da in den Nebenstrasse normal - von daher sind wir nicht so weit gekommen, wie geplant und die Nacht musste auf einem Parkplatz geruht werden.

02.03.2018

Weiter Richtung Spanien. Ziel ist die Grenze zu erreichen. Direkt hinter der Grenze musste dann erneut ein einfacher Parkplatz zur Übernachtung dienen. Aber wenigstens war es warm genug, um die Heizung aus zu lassen.

03.03.2018

Wieder den ganzen Tag unterwegs. Diesmal quer durch Spanien. Die Strassen in spanischen Orten sind dann doch nicht unbedingt für unseren Lastzug geeignet. Um überhaupt durch so manche Kurve zu kommen mussten wir den Anhänger abhängen und manuell um die Kurve buchsieren - natürlich den Berg rauf. Der Hänger wiegt ja auch lediglich eine knappe Tonne, das machen wir also jeden morgen zum warm werden... Oder auch nicht!

Die Nacht darf dann in einer schnuckeligen Seitenstrasse verbracht werden - Campingplätze kann doch jeder Nutzen... Vielleicht war deswegen alles voll.

04.03.2015

Es regnet, aber uns ist das egal. Wir haben einen schönen Platz gefunden und haben die nächsten Tage erstmal nichts zu tun, als das Wohnmobil vom Winter aufzuräumen.

06.03.2018

Ein Problem, dass wir bisher hatten war, dass das Vorzelt sich nicht ordentlich hat aufbauen lassen. Der Grund dafür ist die Position, an der die Markise am Wohnmobil befestigt ist. Dadurch musste die Markise in einem sehr flachen Winkel ausgefahren werden, damit der Tragearm nicht die Tür blockiert. Warum der Arm genau dort montiert wurde erschliesst sich mir nicht, aber nach Aussage diversen Händlern ist das bei diesem Wohnmobil-Hersteller immer so.

Ich habe jetzt heute den Arm einfach leicht verschoben. Dafür habe ich den Arm ungefähr 15cm nach innen verschoben. Ich musste dafür lediglich auf beiden Seiten eine Mutter lösen und beide Seiten des Armes gleichmässig verschieben. Jetzt passt alles und das komplette regenfeste Vorzelt steht.

Warum das diverse Händler nicht hinbekommen haben verstehe ich allerdings nicht. Die Aktion war mit einer knappen halben Stunde nicht sonderlich aufwendig und das Ergebnis ist optimal!

09.03.2018

Was immer wieder ein spannendes Thema ist, ist wie man als Raucher im Ausland an sein Suchtmittel kommt. In Spanien gibt es nur weniger Zigaretten-Automaten, die meist bei kleinen Kiosken oder in Bars stehen. Um größere Mengen zu bekommen muss man in ein extra Tabak-Geschäft gehen. Diese zu finden ist aber nicht unbedingt einfach, da z. B. Google nur wenige Tabak-Shops führt und diese dann häufig nur einen Automaten haben.

So habe ich mich also am Freitag auf die Suche gemacht. Erstes Ziel war ein Einkaufszentrum, nur da gab es keinen Tabak und auch sonst wollte, oder konnte mir niemand helfen. Google Maps hatte einen Eintrag in 10 km Entfernung, der Vielversprechend war, aber der Tabak-Laden entpuppte sich dann als Kiosk mit einem Automaten. Da müsste ich also jeden Tag vorbei fahren, um unseren Bedarf zu decken.

Allerdings wusste die Verkäuferin diesmal ein passendes Geschäft. Die Beschriebenen 500 m ab dem bekannten Fix-Punkt, der selber 5 km entfernt war, stellten sich dann zwar als 1,5 km raus, aber immerhin gab es Tabak in größeren Mengen zu kaufen. Es hat einen ganzen Tag gedauert, aber am Schluß konnte ich die Mission erfolgreich abschliessen und das Wochenende kann kommen...

12.03.2018

Wir waren heute im La Zania Shopping Center. Ein Gelände mit vielen kleinen Läden, Animationsbühne und Fresstempeln.

 

19.03.2018

Die letzten Tage ist es etwas frischer geworden. Es hat öfters geregnet und war ordentlich windig. Mit minimal 14 Grad sind die Tage trotzdem noch deutlich wärmer als in Deutschland.

Die Hälfte unserer Zeit auf diesem Campingplatz haben wir rum und eigentlich sind wir noch immer nicht richtig angekommen! Trotzdem soll es Anfang April weiter gehen - wir wollen ja reisen und nicht nur stehen...

22.03.2018

Ein paar Impressionen des Campingplatzes. Schade nur, dass der Pool noch geschlossen ist.

 

24.03.2018

Heute mal ein Ausflug zum Strand. Parken direkt mit Blick über das Meer. Wenn der Wind nicht wäre, würde das durchaus zum Verweilen einladen...

28.03.2018

Endlich ist es warm geworden. Bei angenehmen 22 Grad um 17 Uhr lässt es sich ganz wunderbar Abends draussen sitzen. Eine leichte Brise sorgt dann zwischendurch für frische Luft. Passt!

04.04.2018

Nach nun vier Wochen an einer Stelle geht es endlich wieder weiter. Wir sind heute weiter in Spanien unterwegs gewesen. Eigentlich wollten wir uns dann Malaga anschauen. Gefunden haben wir die Großbaustelle Malaga. Weder mit Navi noch mit Schildern war es uns möglich den Weg irgendwohin zu finden. Daher haben wir dann abgebrochen und anderthalb Stunden den Weg wieder raus gesucht...

Wir sind dann halt noch ein paar Kilometer gefahren und irgendwo im Nirgendwo haben wir dann so etwas, wie eine kleine Stadt gefunden. Der grösste Parkplatz hatte dann auch noch reservierte Plätze für Wohnmobile. Besser geht es kaum - ausser, man weiss vielleicht noch, wo man ist...

05.04.2018

Erneut stehen wir für einige Wochen auf einem Campingplatz. Diesmal am anderen Ende von Spanien.

05.07.2018

Bis auf weiteres bleiben wir vorläufig stehen. Die Gründe sind vielfältig...

fin del informe